Die Gemeinde freut sich auf das Pfarrerehepaar Schlinke

Dekan Karlherrmann Schötz (rechts) stellte dem Kirchenvorstand das Pfarrerehepaar Ruth und Norbert Schlinke vor.

 

Seit Juni 2016, als Pfarrer Dr. Harald Knobloch Oberviechtach in Richtung München verließ, ist die Pfarrstelle Oberviechtach/Schönsee vakant. Wegen der Belastungen einer zweijährigen Vakanzzeit beim letzten Pfarramtswechsel, bekam der Kirchenvorstand schon vor einigen Woche durch Dekan Karlherrmann Schötz die freudige Botschaft übermittelt, dass die Pfarrstelle zum 1. Oktober schon wieder neu besetzt werden kann. Der Kirchenvorstand ist Dekan Schötz sehr dankbar, dass durch sein Vorsprechen bei der Landeskirche eine Vakanzverkürzung gemacht werden konnte.  Am 1. Oktober wird das Pfarrerehepaar Ruth und Norbert Schlinke, das sich die Oberviechtacher Pfarrstelle teilen wird, seinen Dienst antreten. Beide waren schon einige Male in Oberviechtach und haben sich vor Ort die ersten Eindrücke geholt. Das Pfarrerehepaar wirkt zurzeit noch an der Evangelischen Friedenskirche in Kitzingen (Unterfranken). Sie werden mit zwei erwachsenen Söhnen und einer schulpflichtigen Tochter in die Eisenbarthstadt kommen. Da Amberg die Geburtsstadt Pfarrer Schlinkes ist, ist ihm die Oberpfalz nicht fremd. Beide freuen sich auf die neue Aufgabe in der ländlichen Diaspora.