Fortbildung für Kirchenführerinnen und Kirchenführer in Oberviechtach

Kirchenrat Dr. Jens Colditz (dritter von rechts) leitete mit Unterstützung von Maja Berendes (vierte von rechts) und Dr. Reinhard Böttcher (zweiter von rechts) ein Seminar für Kirchenführerinnen und Kirchenführer in der Auferstehungskirche.

Bild: weu

 

Die evangelische Kirchengemeinde hatte besondere Gäste in ihren Räumen. „Türen öffnen“ titelte die Fortbildung, zu der knapp zwanzig angehende Kirchenführerinnen und Kirchenführer aus den Dekanaten Sulzbach-Rosenberg, Weiden und Tirschenreuth auf Einladung des Evangelischen Bildungswerkes des Dekanats Sulzbach-Rosenberg nach Oberviechtach gekommen waren. Das Ziel war, sich mit dem Thema Kirchenführungen zu beschäftigen und das Kirchenführerdiplom zu erhalten. Die Geschäftsführerin des Bildungswerks, Maja Berendes, und der Theologische Referent Dr. Reinhard Böttcher hatten die Veranstaltung gut vorbereitet. Sie begrüßten als besonderen Gast Kirchenrat Dr. Jens Colditz, den verantwortlichen Beauftragten für Erwachsenenbildung in der evangelisch-lutherischen Kirche Bayern, der das Projekt Kirchenführer begleitet. Eigens aus München angereist leitete er die Fortbildung, gab wichtige methodische Hinweise, zeigte Regeln auf und gab  entsprechende Impulse. Die Veranstaltung begann in der Auferstehungskirche, einem Juwel der Kirchbaukunst. Dr. Jens Colditz erkundete in Zusammenarbeit mit Prädikant Dieter Zirkelbach, mit den Seminarteilnehmern die Besonderheiten des Gotteshauses. Die Verleihung des Zertifikats und ein gemeinsames Abendessen im Gasthof Taverne beendeten die Veranstaltung. Vertrauensmann Udo Weiß bedankte sich dafür, dass man Oberviechtach als Tagungsort ausgesucht hatte und überreichte den Verantwortlichen eine Festschrift.  (weu)