Eva-Maria Kluge wird als Lektorin eingeführt

Eva-Maria Kluge erhielt im Sonntagsgottesdienst von  Pfarrer Norbert Schlinke die offizielle Beauftragung als Lektorin der evangelischen Kirchengemeinde. Damit wurde sie zur selbstständigen Leitung von Gottesdiensten sowie zur Verkündigung  im Rahmen der Heiligen Schrift und der evangelisch-lutherischen Kirche ermächtigt. Pfarrer Schlinke übertrug der neuen Lektorin das Amt durch Handauflegung und wünschte „Freude an Gott und an der Mitarbeit bei Gottesdiensten in der Gemeinde“. Eine Urkunde von Dekan Karlherman Schötz besiegelte die Beauftragung. Eva-Maria Kluge hatte sich in vier Kursen in Alexandersbad der Ausbildung zur Lektorin, die in einem Kolloquium mit Regionalbischof Hans-Martin Weiss und zwei weiteren Geistlichen mit anspruchsvollen  Fragen ihren Abschluss fand, unterzogen. Damit ergänzt sie das Lektoren-Team, bestehend aus Walter Wölfel (45 Jahre Dienst), Udo Weiß (30 Jahre Dienst) und Prädikant Klaus-Dieter Zirkelbach (20 Jahre Dienst). Sie übernehmen Gottesdienste, wenn die Geistlichen verhindert sind oder in anderen Kirchengemeinden aushelfen. Pfarrerin Ruth Schlinke überreichte der neuen Lektorin einen Blumenstrauß. (weu)