Festschrift 50 Jahre Auferstehungskirche

„50 Jahre Auferstehungskirche Oberviechtach – Glauben gemeinsam leben“ titelt die Festschrift, die von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Oberviechtach/Schönsee herausgegeben wurde. Nach einem Vorwort von Dr. Harald Knobloch findet man im ersten Teil (1964 bis 1989), die zum 25-jährigen Jubiläum von Pfarrer Lothar Joppien gemeinsam mit Walter Wölfel und Udo Weiß konzipierte Festschrift, die historisch äußerst wertvolle Zeitzeugenberichte und Beiträge enthält. Diese frühere Festschrift wurde von Dr. Knobloch in mühsamer und langwieriger Arbeit digitalisiert und in die neue Jubiläumsschrift integriert. Dazu mussten auch die Texte einheitlich gesetzt und das Layout erstellt werden. Allein diese Arbeiten am ersten Teil der Festschrift waren so umfangreich, dass der angestrebte Termin der Veröffentlichung Ende 2014 auf das Jahr 2016 verschoben werden musste. Nun, pünktlich zur fertig renovierten Auferstehungskirche mit erneuerter Fassade und Kirchendach und zur Einführung des Pfarrerehepaars Ruth und Norbert Schlinke, freut sich der Kirchenvorstand, die Jubiläumsschrift der Öffentlichkeit vorzustellen. Der zweite Teil (1989 bis 2014) beginnt mit Grußworten des Landesbischofs Dr. Heinrich Bedford-Strohm und des Regionalbischofs Dr. Hans-Martin Weiss. Auch Dekan Karlhermann Schötz, Dekan und Stadtpfarrer Alfons Kaufmann und Bürgermeister Heinz Weigl übermitteln ihr Glückwünsche zum Jubiläum. Mit Hans Martin Gloél, Leander Sünkel und Dr. Harald Knobloch sind auch ehemalige Geistliche mit Grußworten vertreten. Anhand von Bildern werden Schwesternkirchen der von Architekt Olaf Gulbransson geplanten Auferstehungskirche vorgestellt. Über die Geschichte der evangelischen Gemeinde in den letzten 25 Jahren schreibt Walter Wölfel. Höhepunkte aus dem Gemeindeleben beschreibt Vertrauensmann Udo Weiß in Wort und Bild, von der Freundschaft mit Magyaszesöd/Ungarn über die Erweiterung des Zwischenbaus (2006) und das 45- jährige Jubiläum des Posaunenchors bis zur großartigen Aktion „Luther blüht“. Der Fundraisingpreis 2016 von Kirche und Diakonie für dieses Projekt und die Feierlichkeiten „50 Jahre Auferstehungskirche“ zählen dabei zu den Höhepunkten. Ein Abriss über die Entwicklung des Posaunenchors, dem musikalischen Aushängeschild der evangelischen Kirche, gibt Christine Forster, die langjährige Leiterin der Bläser. „Diese Festschrift ist ein authentisches Zeugnis der Geschichte einer kleinen, aber lebendigen Gemeinde mit ihrem kirchenarchitektonischen Juwel, der Auferstehungskirche. Sie bildet schon über 50 Jahre lang das identitäts – und gemeinschaftsstiftende Zentrum der Gemeinde“, schrieb Pfarrer Dr. Knobloch. Die evangelische Kirchengemeinde und der Kirchenvorstand sind Pfarrer Dr. Knobloch sehr dankbar, dass er die Herausgabe dieser Festschrift, die er noch in den letzten Tagen seines Wirkens in Oberviechtach fertiggestellt hat, gemanagt und ermöglicht hat. Die Festschrift wird am Samstag, den 1. Oktober im Einführungsgottesdienst von Pfarrerehepaar Ruth und Norbert Schlinke vorgestellt und kann für 6 Euro erworben werden. (weu)

 

 Pfarrer Dr. Knobloch ermöglichte in akribischer Kleinarbeit die Festschrift   "50 Jahre Auferstehungskirche". Unsere Jugend wird die Festschrift am 1. Oktober im Einführungsgottsdienst von unserem Pfarrerehepaar Ruth und Norbert Schlinke verkaufen.